Aktuelle Meldungen

27.02.2015 | Arbeitsförderung: Paritätischer kritisiert schlechte Vermittlungsquote und fordert Ausbau öffentlich geförderter Beschäftigung [Mehr]



26.02.2015 | Entwicklungen in der Frauenhaus- und Frauenberatungsarbeit
Sicher. Sichtbar. Vernetzt. [Mehr]



26.02.2015 | PARINEWS 04 / 2015



25.02.2015 I PARITÄT: AOK - Neue Preisvereinbarung über die Versorgung mit häuslicher Krankenpflege ab 01.02.2015

[Mehr]



24.02.2015 | Wirtschaft und Soziales - Gemeinsam Verantwortung übernehmen
Fachtagung zum Thema „Corporate Social Responsibility (CSR) = unternehmerisches gesellschaftliches Engagement“ [Mehr]



23.02.2015 | TVÖD Sozial- und Erziehungsdienst – Verhandlungsauftakt am 25.02.2015 [Mehr]



23.02.2015 | TV-L – Auftakt Einkommensrunde 2015 [Mehr]



23.02.2015 | Mindestlohn – Bereitschaftsdienst und besondere Rechtsverhältnisse [Mehr]



20.02.2015 I PARITÄT: Aktueller Verhandlungsstand Häusliche Krankenpflege und Haushaltshilfe

[Mehr]



16.02.2015 | Suchthilfe aktuell 02/15
enthält die neuesten Informationen aus dem Fachbereich Suchthilfe.

Herausgegeben wird der Newsletter von Oliver Kaiser (Leiter des Kernteam 6) [Mehr]



16.02.2015 | Stromkosten und Hartz IV: Paritätischer Wohlfahrtsverband fordert Sofortmaßnahmen gegen Energiearmut [Mehr]



16.02.2015 | Straffälligen- und Wohnungslosenhilfe aktuell 02/15
enthält die neuesten Informationen aus den Fachbereichen Straffälligen- und Wohnungslosenhilfe.

Herausgegeben wird der Newsletter von Oliver Kaiser (Leiter des Kernteam 6) [Mehr]



06.02.2015 | Neuer Aufsichtsrat des PARITÄTISCHEN Baden-Württemberg gewählt

Rund 200 Vertreterinnen und Vertreter aus den Mitgliedsorganisationen des PARITÄTISCHEN Baden-Württemberg haben am 6.2.2015 in der Mitgliederversammlung des Verbandes in Leinfelden-Echterdingen nach dem Auslaufen der Übergangsregelung der im Sommer 2014 beschlossenen Satzung einen neuen Aufsichtsrat gewählt.

Der neu gewählte Aufsichtsrat setzt sich folgendermaßen zusammen:
Dr. Günther Petry (Vorsitzender), Kehl; Timothy Apps, Freiburg; Daniel Büter, Stuttgart; Tobias David, Karlsruhe; Helmut Dengel, Bretzfeld; Sabine Gwarys, Ettenheim; Ingrid Hastedt, Stuttgart; Dr. Ursula Matschke, Stuttgart; Elke Schierer, Esslingen; Dr. Claudia Schöning-Kalender, Mannheim und Norbert van Eickels, Karlsruhe. [Mehr]



05.02.2015 | Rundschreiben 01 / 2015

Fachgruppe Kinder [Mehr]



05.02.2015 | 3. Karlsruher Marktplatz für Gute Geschäfte am 19.05.2015 [Mehr]



04.02.2015 | Paritätischer fordert Abschaffung der Pflege-Noten und kompletten Neustart beim Pflege-TÜV [Mehr]



04.02.2015 | Rundschreiben 01 / 2015

Fachgruppe Familie [Mehr]





27.01.2015 | Sozialministerin Katrin Altpeter besuchte die Kinder im Olgahospital und Radio RiO [Mehr]



16.01.2015 | Suchthilfe aktuell 02/15
enthält die neuesten Informationen aus dem Fachbereich Suchthilfe.

Herausgegeben wird der Newsletter von Oliver Kaiser (Leiter des Kernteam 6) [Mehr]



15.01.2015 | Straffälligen- und Wohnungslosenhilfe aktuell 01/15
enthält die neuesten Informationen aus den Fachbereichen Straffälligen- und Wohnungslosenhilfe.

Herausgegeben wird der Newsletter von Oliver Kaiser (Leiter des Kernteam 6) [Mehr]



02.01.2015 | Suchthilfe aktuell 01/15
enthält die neuesten Informationen aus dem Fachbereich Suchthilfe.

Herausgegeben wird der Newsletter von Oliver Kaiser (Leiter des Kernteam 6) [Mehr]



22.12.2014 I PARITÄT: Fachtag „Planst du noch oder (um-)baust du schon?“ am 03. Februar 2015 in Stuttgart, Beginn 10.00 Uhr

[Mehr]



15.12.2014 | Kurzfristige Beschäftigung ab 01.01.2015 [Mehr]



15.12.2014 | Einführung eines ElterngeldPlus mit Partnerschaftsbonus und einer flexiblen Elternzeit [Mehr]



10.12.2014 | Steuerliche Anerkennung von Spenden durch den Verzicht auf einen zuvor vereinbarten Aufwendungsersatz (Aufwandsspende) bzw. einen sonstigen Anspruch (Rückspende) [Mehr]



04.12.204 | Handreichung “Migrantenselbstorganisationen - Engagement in einer Gesellschaft der Vielfalt" erschienen [Mehr]



03.12.2014 | Neues vom Pflegemindestlohn
Am 01.01.2015 tritt die 2. Pflegearbeitsbedingungenverordnung (PflegeArbbV) in Kraft. Bezüglich des Pflegemindestlohns enthält sie Erweiterungen im betrieblichen und persönlichen Anwendungsbereich und regelt auch die Frage, unter welchen Bedingungen ein Mindestentgelt für Bereitschaftsdienste zu zahlen ist. Näheres dazu finden Sie [Hier]




Impressum     Sitemap      Kontakt
dtml-template 2009/2010 AD1 media