Paritätisches Sommergespräch auf dem Ulmer Marktplatz

Fachinformation - geschrieben am Montag, 27. September 2021 - 11:33

Spaltung durch Inklusion? 

Zum paritätischen Sommergespräch „Spaltung durch Inklusion?“ auf dem Ulmer Marktplatz luden der PARITÄTISCHE Landesverband, der Kreisverband Ulm/Alb Donau, der RehaVerein Ulm und die Lebenshilfe Donau-Iller ein. Politische Vertretungen und Bundestagskandidierende von CDU, SPD, FDP, Bündnis 90/Die Grünen und Die Linke positionierten sich mit ihren politischen Inhalten für eine inklusive Gesellschaft. Dabei spielten auch persönliche Lebenserfahrungen in die Diskussion mit hinein.

Alle Teilnehmer waren Befürworter*innen von Inklusion und einer toleranteren Gesellschaft. Ein frühes gemeinsames Aufwachsen bereits in Kindergarten und Schule sei der Grundstein für gelingende Inklusion. „Anders sein“ müsse selbstverständlich sein, damit Menschen mit Behinderung oder psychischer Erkrankung gleichberechtigte Chancen auch auf dem Arbeits- und Wohnungsmarkt haben. Rund 80 Teilnehmende folgten der spannenden und durchaus emotionalen Diskussion.

Die Veranstaltung wurde gefördert von der Aktion Mensch und der Aktion 100.000, herzlichen Dank hierfür.

 

Den Mitschnitt der Veranstaltung finden Sie auf YouTube unter:
www.youtube.com/watch?v=zU1hZFHQyo0 

 

Foto: Matthias Düffert

Wichtige Werkzeuge

Artikel merken