"Wir strampeln uns ab!" - Erlebnispädagogisches Projekt der Linzgau Kinder- und Jugendhilfe braucht paritätische Unterstützung!

Fachinformation - geschrieben am Dienstag, 28. Juli 2020 - 18:32

Die Linzgau Kinder- und Jugendhilfe startet ein tolles erlebnispädagogisches Projekt unter dem Motto „Wir strampeln uns ab!“ Hier bedarf es noch der Unterstützung von paritätischen Mitgliedsorganisationen!

Um was geht es? 4 junge Geflüchtete und 2 Betreuer der Jugendhilfeeinrichtung holen in Berlin eine Rikscha ab und fahren diese eigenständig durch ganz Deutschland nach Überlingen und  zwar im Zeitraum 30.08. bis 13.09.2020. Die Rikscha soll dann in der Mobilen Jugendarbeit zum Einsatz kommen. Während der Fahrt geht es aber auch um die Perspektive der 4 jungen geflüchteten Menschen und die Problematik der Wohnungssuche bei jungen Geflüchteten.

Auf dem Weg quer durch Deutschland macht die Gruppe aus jungen Menschen und Betreuenden 13x Halt, davon 4x in Baden-Württemberg. Hier braucht es unterstützende Mitgliedsorganisationen, die der 6-köpfigen Gruppe eine Übernachtungsmöglichkeit zur Verfügung stellt. Und zwar in folgenden Städten oder deren Umgebung:

  • 09.09. Crailsheim
  • 10.09. Heidenheim
  • 11.09. Erbach
  • 12.09. Aulendorf

Die Einrichtung ist auch um Tipps bezüglich günstiger Übernachtungsmöglichkeiten dankbar. Die Route könnte ggf. noch an die Übernachtungsmöglichkeiten angepasst werden.

Rückmeldungen und Rückfragen an:

Carlos Goeschel

c.goeschel@linzgau-kjh.de

Ansprechperson

Wichtige Werkzeuge

Artikel merken