Internationalen Tag für die Beseitigung der Armut

Pressemitteilung - geschrieben am Donnerstag, 15. Oktober 2020 - 11:27

Freiburg i.Br./Breisach/Müllheim/Stuttgart  15.10.2020         In Baden-Württemberg ist jedes fünfte Kind von Armut betroffen. Der PARITÄTISCHE Baden-Württemberg fordert zum Internationalen Tag für die Beseitigung der Armut bessere Lebensbedingungen und Bildungsgerechtigkeit für arme Kinder und Jugendliche. Ein wirksames Mittel gegen Kinderarmut sei eine existenzsichernde Kindergrundsicherung und eine gute Qualität in der frühkindlichen Bildung sowie Angebotsstruktur im sozialen Umfeld von Schulen.

Kinderarmut hängt unmittelbar mit der Armut der Eltern zusammen. Deshalb müssen armutsgefährdete Familien deutlich besser gestellt werden. Als wirksames Mittel gegen Kinderarmut setzen wir uns für die Einführung einer Kindergrundsicherung ein, die an ein realistisch berechnetes kindliches Existenzminimum gekoppelt ist und Bildung und Teilhabe umfasst“, sagt Ursel Wolfgramm, Vorstandsvorsitzende des PARITÄTISCHEN Baden-Württemberg. Im Gegenzug könnten alle Sozialleistungen wie Kindergeld, Kinderzuschlag, Bildungs- und Teilhabepaket sowie Kinderfreibetrag in der neuen Leistung zusammengeführt werden“, so Wolfgramm.

„Die Grundlagen für erfolgreiche Bildungsverläufe werden bereits in der Kita gelegt. In Quartieren mit hohem Migrationshintergrund und geringem Einkommen brauchen wir Kitas, die das soziale Umfeld und den erhöhtem Förderbedarf dieser Kinder berücksichtigen. Chancen- und Bildungsgerechtigkeit darf keine Frage des Geldbeutels oder der Herkunft sein“, ergänzt Annika Beutel, Leitung der PARITÄTISCHEN Regionalgeschäftsstelle Südbaden. „Alle Eltern wollen die besten Bildungschancen für ihre Kinder. Das Wunsch- und Wahlrecht auf einen bestimmten Kitaplatz muss auch für arme Eltern gelten“, so Beutel. Elternbeiträge müssten sozial gestaffelt und die Beitragsbemessungsgrenze für die Übernahme von Kinderbetreuungskosten erhöht werden.

Armutsbetroffene Kinder und Jugendliche brauchen passgenaue, einzelfallorientierte und individuelle Hilfe- und Fördermaßnahmen. In unserem neuen Projekt SILKY an den Standorten Müllheim und Breisach begleiten und unterstützen wir junge Menschen bei den Hausaufgaben, der Anmeldung zu einem Sprachkurs oder beim Sportverein. Was aber fast noch wichtiger ist: Wir sind für sie eine vertrauensvolle Ansprechperson vor Ort, mit der sie auch über ganz alltäglichen Sorgen und Probleme sprechen können“, erklärt Josua Wahl, SILKY-Projektmitarbeiter bei der Jugendagentur Breisgau-Hochschwarzwald. Auffällig sei, dass sich die Probleme zwar individuell unterscheiden, Ausgangspunkt der Problemlagen aber sehr oft der erschwerte Zugang zu gesellschaftlicher Teilhabe, ausgelöst durch finanzielle Armut, sei. Deshalb sei eine enge Zusammenarbeit mit der Schulsozialarbeit, Trägern der Jugendsozialarbeit aber auch den Jugendämtern vor Ort entscheidend, um die jungen Menschen überhaupt zu erreichen. SILKY Projektträger ist der PARITÄTISCHE Baden-Württemberg.

Die diesjährige landesweite Aktionswoche „Armut bedroht alle“ unter dem Motto „Arme Kinder => Arme Gesellschaft“ findet vom 16. bis zum 25. Oktober 2020 statt. Weiter Infos unter www.armut-bedroht-alle.de

 

 

Pressekontakt Der PARITÄTISCHE Regionalverbund Südbaden:

Annika Beutel, Leitung der Regionalgeschäftsstelle, Telefon 0761/12023101, mobil: 0176/56923801, E-Mail: suedbaden@paritaet-bw.de

Pressekontakt Projekt SILKY Jugendagentur Breisgau-Hochschwarzwald:

Projektstandort Müllheim: Josua Wahl, SILKY Projektmitarbeiter, Tel: 07631 74828 17, Mobil: 0157/76290494, E-Mail: j.wahl@forum-jugend-beruf.de

Projektstandort Breisach: Tillmann Lösch, SILKY Projektmitarbeiter, mobil: 01577 6290491, E-Mail: t.loesch@forum-jugend-beruf.de

 

Hintergrundinformationen

SILKY – präventive soziale Inklusion – Projektstandort Müllheim und Breisach des Jugendhilfswerks Freiburg e.V.

Beim landesweiten Projekt SILKY geht es darum, Armut bei Kindern und Jugendlichen möglichst zu verhindern. SILKY entwickelt in diesem Zusammenhang passgenaue, einzelfallorientierte und individuelle Hilfe- und Fördermaßnahmen sowie Unterstützungs- und institutionsübergreifende Angebote für Kinder und Jugendliche. Dabei arbeiten wir auch ganz konkret im Rahmen einer engen und vertrauensvollen Bezugsbetreuung mit den Teilnehmenden zusammen. Weitere Infos unter http://www.jugendhilfswerk.de/de/jugendberufshilfe/forum-jugend-beruf/jugendagentur-breisgau-hochschwarzwald/silky.html
 

DER PARITÄTISCHE Baden-Württemberg

Der Paritätische Wohlfahrtsverband Baden-Württemberg ist einer der sechs anerkannten Spitzenverbände der freien Wohlfahrtspflege. Er ist weder konfessionell, weltanschaulich noch parteipolitisch gebunden. Der Verband steht für Solidarität, soziale Gerechtigkeit und Teilhabe und wendet sich gegen jegliche Form sozialer Ausgrenzung. Ihm sind in Baden-Württemberg über 880 selbständige Mitgliedsorganisationen mit insgesamt rund 4.000 sozialen Diensten und Einrichtungen angeschlossen sowie rund 50.000 freiwillig Engagierte. Weitere Informationen unter www.paritaet-bw.de

Schlagworte zum Thema

Wichtige Werkzeuge

Artikel merken