Frauenrechte

Frau mit Brille
Stuttgart 08.03.2021   Die Selbstbestimmung über den eigenen Körper und das eigene Leben gehört zu den grundlegenden Menschenrechten. Dieses Recht wird für Frauen in Deutschland, die ungewollt schwanger werden, bis heute durch das Strafrecht beschnitten. pro familia und der PARITÄTISCHE in Baden-Württemberg kritisieren die  bevormundende Haltung gegenüber Frauen scharf und fordern den Schwangerschaftsabbruch nicht länger im Strafrecht zu regeln.
» weiterlesen
Zitat von Regine Arlt, Ärtzin und Beraterin bei pro familia Pforzheim zum Weltfrauentag
Pforzheim 08.03.2021   Die Selbstbestimmung über den eigenen Körper und das eigene Leben gehört zu den grundlegenden Menschenrechten. Dieses Recht wird für Frauen* in Deutschland, die ungewollt schwanger werden, bis heute durch das Strafrecht beschnitten.
» weiterlesen
Frau hält rotes Schild in der Hand

Schlagworte zum Thema

Stuttgart 05.03.2021   Zum Internationalen Frauentag (08.03.) macht der PARITÄTISCHE Baden-Württemberg auf das wachsende Problem von Altersarmut bei Frauen aufmerksam. Der Verband fordert eine gerechtere Einkommenspolitik und eine armutsfeste Rente. Laut Statistischem Landesamt waren 2019 in Baden-Württemberg 20,3 Prozent der über 65-jährigen Frauen armutsgefährdet. Das ist in etwa jede fünfte Frau. Bei den Männern waren es nur 15,5 Prozent.
» weiterlesen
Plakat zum Aufruf SAFE ABORTION DAY 2020
Der PARITÄTISCHE Mannheim fordert 100 Prozent Finanzierung von Schwangerschaftsberatungsstellen Mannheim 28.09.2020:          Zum SAFE ABORTION DAY 2020 präsentiert der PARITÄTISCHE Kreisverband Mannheim einen 10-Punkte-Plan zur Wahrung der Rechte der Frauen im Schwangerschaftskonflikt. Dort sind konkrete Maßnahmen für eine gesicherte, verlässliche medizinische Versorgung, gute Beratung und bessere Hilfen für betroffene Frauen festgelegt.
» weiterlesen
Sitzender Mann in dunklem Anzug und stehende Frau mit weißer langer Jacke
Stuttgart/Reutlingen 22.11.2019    Bei vielen geflüchteten Frauen und Mädchen sind die seelischen und körperlichen Belastungen durch Krieg, Flucht und den Neuanfang in der Fremde besonders hoch. Sie brauchen Unterstützung, um trotz traumatischer Erfahrungen die Anforderungen zu meistern, die das Leben in Deutschland an sie stellt.
» weiterlesen
Frauenrechte abonnieren